tierisch aktuell
tierisch aktuell
Verantwortung wird großgeschrieben
Die Tierarztpraxis Heiko Nores in Walheim kooperiert mit dem Tierschutz Kreis Aachen
Seit vielen Jahren unterstützt die Tierarztpraxis Heiko Nores einige Tierschutzorganisationen und kooperiert mit dem Tierschutz Kreis Aachen. Neben der täglichen Arbeit mit Tieren, die von ihren Besitzern umsorgt und gut gepflegt werden, lernt man hier oftmals Tiere kennen, die bisher kein schönes Leben hatten. Deshalb ist es dem Team ein persönliches Anliegen, diese Tiere medizinisch zu unterstützen. Oftmals wandelt sich die Praxis zudem in eine Kontaktstelle zur Vermittlung von Tieren mit problematischer Vergangenheit.
So auch bei einem Kaninchen, welches vom Praxisteam „Captain Cook“ getauft wurde. Captain Cook litt unter einer schweren Augenerkrankung, bei welcher die Entfernung eines Auges als einzige Konsequenz folgen musste. Seine Besitzer wollten daraufhin das Tier nicht weiter behalten und baten, es einzuschläfern. Aus tierschutzrechtlicher Sicht und auch in eigener moralischer Verantwortung war das für Heiko Nores und seine Mitarbeiter absolut nicht akzeptabel und so wurde vereinbart, das Tierchen in eigener Sache zu behandeln und danach dem Tierschutz zu übergeben. Die Operation verlief gut, Captain Cook erholte sich wunderbar und gewöhnte sich schnell an ein Leben mit nur einem Auge. Mittlerweile konnte er erfolgreich in eine Familie vermittelt werden und wird dort als „Benny“ geliebt und umsorgt.
Auf eine Vermittlung warten bis heute Tinto und Zora, zwei lebenslustige Katzen, die nach einer Trennung verfloht und völlig verwurmt beim Tierschutz abgegeben wurden. Da dieser über keine weitere Pflegestelle verfügte, erklärte sich eine Mitarbeiterin der Praxis dazu bereit, die beiden bis zur Vermittlung bei sich aufzunehmen. Dies erweist sich bis heute für Katzen und Pflegemutter als sehr anstrengend, weil die Katzen Freilauf gewohnt sind und die Wohnung im dritten Stock ihren Bedürfnissen nicht gerecht wird. Zudem sind sie natürlich meist allein und langweilen sich dann sehr. Ganz dringend wird deshalb ein neues Zuhause für Tinto und Zora gesucht, welches unbedingt genügend Freilauf bieten sollte, damit die beiden Katzen ihrem Naturell entsprechend gehalten werden können. Beide sind sehr menschenbezogen und verschmust, wollen aber dennoch zumindest zeitweise ein glückliches Leben außerhalb einer Wohnung führen. Bei Interesse melden Sie sich gerne in der Praxis oder beim Tierschutz-Kreis-Aachen.
“tierisch aktuell” Ausgabe:
Juli_2010_tierisch_aktuell.pdf
April_2010_tierisch_aktuell.pdf
Mai_2011_tierisch_aktuell.pdf